RECIPE: HEALTHY & CLEAN KETCHUP

Jeder kann frei entscheiden, wie er sein Leben führt und was er isst. Wir haben mit unserer Ernährung einen großen Einfluss auf unsere ...

Clean-and-Healthy-Ketchup-Tomatenketchup-MetabolicBalance-Metabolic-Ketchup-CleanEating-Clean-Eating-Schnitzel-mit-Roggenpanade-Zuckerfreies-Ketchup


Jeder kann frei entscheiden, wie er sein Leben führt und was er isst. Wir haben mit unserer Ernährung einen großen Einfluss auf unsere Gesundheit, denn ein vollwertiges und reichhaltiges Essen hält gesund, fördert die Leistung und das Wohlbefinden und hält fit bis ins hohe Alter. Das ist zumindest das, was man immer und immer wieder hört. Vor drei Wochen bin ich an den Punkt gekommen, an dem ich etwas ändern wollte. Mittlerweile gab es nur wenige Lebensmittel, die mir keine Bauchschmerzen bereiteten. Allerdings bin ich weder Gluten-, noch Laktoseintolerant. Auch Fruktose sollte mir eigentlich nichts ausmachen. Und trotzdem waren Bauchschmerzen nach dem Essen mein ständiger Begleiter. Ich war es wirklich leid. 

Von nun an setze ich sehr viel Wert auf eine gesunde und ausgeglichene Ernährung. Ich verzichte komplett auf Zucker, trinke viel und ausschließlich Wasser, setze auf natürliche, vollwertige und unverarbeitete Lebensmittel und verzichte auf industriell hergestellte Nahrungsmittel. Also kein Fast Food und keine Fertiggerichte. Durch diese Ernährungsumstellung, die man durchaus als Clean Eating bezeichnen kann, möchte ich mein Wohlbefinden wieder steigern und damit ausgeglichener, stressresistenter und zufriedener werden. Wo ich früher kurz ein paar Tortellini in den Kochtopf geschmissen habe, die ich anschließend mit Reibekäse bestreut habe, versuche ich mich jetzt an den verschiedensten Rezepten mit frischen Zutaten und entdecke jeden Tag aufs Neue tolle Ideen und Kreationen. Ich probiere mich an Neuem und esse nun fast täglich Dinge, die es bisher noch nie auf meinen Teller geschafft haben. 

Da ich aber schon immer ein großer Fan von Oma's Küche war und alles rund um Schnitzel, Pommes, Backfisch und Roulade verehre, habe ich mich an eine cleane und gesunde Variante des typischen Schnitzel gewagt. Und dabei darf Ketchup natürlich nicht fehlen. Die industriell gefertigten Ketchups im Supermarkt haben alle sehr viel Zucker und sind deshalb überhaupt nichts für mein Ernährungskonzept. Also habe ich mit Hilfe verschiedenster Ketchup-Rezepte aus dem Internet an eine ganz eigene und super leckere Kreation gewagt, die ich nun mit euch teilen möchte. Ich hoffe euch schmeckt das etwas andere Ketchup genau so gut, wie mir. Es ist übrigens trotz der vielen Zutaten sehr leicht zu machen und man muss wirklich kein großer Koch sein. Lediglich etwas Zeit für die Zubereitung sollte man mitbringen.


Clean-and-Healthy-Ketchup-Tomatenketchup-MetabolicBalance-Metabolic-Ketchup-CleanEating-Clean-Eating-Schnitzel-mit-Roggenpanade-Zuckerfreies-Ketchup
Clean-and-Healthy-Ketchup-Tomatenketchup-MetabolicBalance-Metabolic-Ketchup-CleanEating-Clean-Eating-Schnitzel-mit-Roggenpanade-Zuckerfreies-Ketchup

Zutaten-Liste-Metabolic-Clean-Ketchup-Healthy-Recipe-Tomaten-Äpfel-Paprika-Zwiebel-Curry-Paprikapulver-Gemüsebrühe-Senfkörner-Balsamico-Pfeffer-Salz


Als Erstes die Zwiebel und die Paprika in Würfel schneiden und in einen Topf geben. Alles andünsten und die ebenfalls in Würfel geschnittenen Äpfel in den Topf dazugeben. Die Äpfel sind übrigens als Zuckerersatz gedacht. Danach die Tomaten und die Gewürze hinzugeben und etwas köcheln lassen. Mit etwas Gemüsebrühe ablöschen und bei wenig Hitze und offenem Deckel ca. eine Stunde köcheln lassen, bis es die Konsistenz von Ketchup hat. Ich würze dann noch einmal mit dem Paprika- und Currypulver nach. Zum Schluss alles pürieren und das fertige Ketchup ganz ohne schlechtes Gewissen genießen.


Clean-and-Healthy-Ketchup-Tomatenketchup-MetabolicBalance-Metabolic-Ketchup-CleanEating-Clean-Eating-Schnitzel-mit-Roggenpanade-Zuckerfreies-Ketchup
GUTEN APPETIT!




YOU MIGHT ALSO LIKE

11 lovely comments

  1. Lisa L.18.8.16

    HUT AB! Ich glaube könnte mich im Leben nicht zuckerfrei ernähren und trinken tu ich leider auch immer viel zu wenig. Wirklich cool, wie du das machst und durchhälst. Das Ketchup klingt unheimlich lecker und ich muss das definitiv mal ausprobieren! Mit was machst du denn dann das Schnitzel? Grüße, Lisa x

    AntwortenLöschen
  2. Saskia - mysweetloviing18.8.16

    Wirklich sehr schöne Fotos, die du da zu dem Rezept gepackt hast. da bekomme ich doch gleich Lust auf ein Schnitzel. Das Ketchup hört sich sehr gut an, das muss ich echt mal ausprobieren. Ich hab leider sehr oft ein schlechtes Gewissen wenn ich sowas esse, wegen dem Zucker und allem. Danke für das coole Rezept :)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Liebes, das Rezept klingt wirklich sehr sehr toll. Mach bitte unbedingt mehr davon, mich interessiert so eine Ernährung sehr, da ich mich auch gesünder ernähren will! Aber echt super, dass du auf Zucker verzichtest... da bin ich leider noch ein zu großes Schleckermaul. Ich werde das Rezept defintiv mal nach kochen, wenn ich etwas Zeit habe!

    Alles Liebe, Lara <3

    AntwortenLöschen
  4. Leonie ht18.8.16

    Klasse Idee mit dem Rezept! Und danke dafür :))

    AntwortenLöschen
  5. Sophia18.8.16

    Hallo, ich bin gerade auf diesen Blog hier gestoßen und bin sooooo verliebt. Diese Fotos sind ja der absolute Hammer! Da denkt man du bist professioneller Foodblogger :)) Die Idee ein gesundes Ketchup ohne Zucker zu machen ist soooo cool, das muss ich mal nachmachen. Und wenn du sagst, dass es nicht schwer ist, dann werd ich das schon hinkriegen. Sieht echt sehr sehr lecker aus!

    Übrigens hast du jetzt einen Follower und Fan mehr! - XX Sophia

    AntwortenLöschen
  6. Anonym18.8.16

    Hallo, ich bin gerade durch Pinterest auf dein Rezept gekommen, da ich heute Abend für meine Kiddies ein Schnitzel machen möchte, aber ich immer so ein schlechtes Gewissen bei Ketchup habe. Unser Familienabend ist gerettet und ich werde mich sofort ans Nachkochen machen - wirklich vielen Dank. Ich bin total gespannt, wie es schmeckt!

    AntwortenLöschen
  7. Super cooles Rezept <3 Ich habe noch nie daran gedacht selbst Ketchup zu machen :)

    Ich würde mich sehr freuen, wenn wir uns gegenseitig folgen und uns so unterstützen <3

    Liebe Grüße

    http://nilooorac.com/

    AntwortenLöschen
  8. Ui, das Rezept hört sich wirklich richtig gut an! Ich speicher mor gleich mal den
    Link, im September habe ich endlich mal wieder Zeit, um mich ein bisschen in der Küche
    auszutoben! :)

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht so lecker aus!

    Danke Dir für den tollen Bericht!

    Hab ein schönes Wochenende!

    xoxo Jacqueline
    www.hokis1981.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  10. Ketchup selber zu machen ist eine tolle Idee, normalerweise sind da ja so Unmengen an Zucker drin. Deswegen versuche ich Ketchup und solche Soßen auch immer zu meiden. Wenn ich sowas esse ist das wirklich nur mal eine Ausnahme. Aber bei deiner Variante brauch man ja nicht mal ein schlechtes Gewissen haben. Ich werds auf jeden Fall mal ausprobieren. Danke dafür! :)

    Liebste Grüße - Mai
    www.sparkleandsand.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Liebe, mir ist grad aufgefallen, dass ich ganz vergessen hatte dir auf deine Frage zu meiner gestreiften Off-Shoulder Bluse zu antworten. Tut mir total Leid! Also die Bluse war so nach 4-5 Tagen bei mir. Ging also relativ schneller dafür, dass sie nicht aus Deutschland kam :)

      Löschen

@ MOULIAKADA